Zitronenmelissenöl
Melissa officinalis

Produktinfo

  • naturrein
  • aus eigenem Anbau
  • eigene Destillation

Sie möchten ein Angebot?

Setzen Sie dieses Produkt bitte auf die

Merkliste →


Zitronenmelisse

Lippenblütler

Die Zitronenmelisse ist eine ausdauernde Pflanze. Ihre vierkantigen Stängel wachsen gerade nach oben und werden bis zu 60cm hoch. Die gegenständig angeordneten mittelgrünen Blätter sind gezahnt und laufen spitz zu, in der Regel sind sie oberseits behaart. In den Achseln sind im Hochsommer die vielen kleinen weißen Blüten zu sehen, aus denen später die dunkelbraunen Samen entstehen.

Der Weg unseres Zitronenmelissenöls

Bevor gesät werden kann, muss der Boden sorgfältig vorbereitet werden, damit die winzigen Samen optimale Bedingungen vorfinden. Das Saatgut haben wir von einem unserer älteren Bestände, die wir zu diesem Zweck nicht zur Ölgewinnung gemäht haben, mit dem Mähdrescher geerntet.
Die Aussaat erfolgt noch im selben Jahr.

Bis die Pflanzen auflaufen kann es eine ganze Weile dauern. Die Melisse hat eine sehr langsame Jugendentwicklung. Deshalb müssen wir auch sehr gut aufpassen, dass das Unkraut nicht überhand nimmt und die zarten Pflänzchen erstickt!

Hat die Melisse erst einmal eine gewisse Größe erreicht, wird sie so dicht, dass sich Unkraut kaum mehr entwickeln kann.
Dies ist jedoch erst im folgenden Jahr der Fall, wenn die Pflanzen den Winter gut überstanden haben.
Im Winter frieren die oberirdischen Pflanzenteile ab, deshalb sollten die Jungpflanzen schon eine schöne Wurzel ausgebildet haben, um im kommenden Frühling gut weiter wachsen zu können.

Für die Gewinnung unseres Melissenöls benötigen wir die krautigen Pflanzenteile. Nur zu einem ganz bestimmten Entwicklungsstadium enthält die Pflanze das ätherische Öl mit der gewünschten Zusammensetzung, was für uns heißt: Wenn es soweit ist, alles gehen und stehen lassen und die Melisse ernten!

Hier ist von Vorteil, daß alle unsere Felder nahe um den Hof liegen, so dass die Melisse immer ganz frisch zur Destillation kommt.
Trotz der kurzen Transportwege müssen wir besonders auf die schonende Behandlung bei der Ernte achten: Die Zitronenmelisse enthält nur sehr geringe Mengen ätherisches Öl und schon beim Knicken oder Quetschen der Blätter kann sich schnell ein Teil davon verflüchtigen. Man erkennt das am Duft, der auch beim Verreiben der Pflanze zwischen den Fingern entsteht.
Das Ergebnis dieser schonenden Verarbeitung ist ein Melissenöl mit einem einzigartig frisch-zitronigen Duft.

← Übersicht Ampertaler Naturöle


Siegel Kraeuter